Blog

Wahlplakat mit Randnotizen

wahlplakat

Randbemerkung auf Wahlplakat. Foto: R. Hartig

Ein Wahlplakat in Rostock mit handschriftlichen Randnotizen zur Aufforderung: Zeitstimme@FDP. „Goethe, Heisenberg, Beethoven - Ja. Aber Ihr?“ 

Ein Leser schrieb mir dazu: Es gibt keine charismatischen Politiker mehr, dafür aber ein Parlament, das jetzt auf über 700 Abgordnete AUFGEBLASEN wurde. Uns (Steuerzahler) kostet jeder Bundestagsabgeordnete jedes Jahr fast eine Million Euro (mit allem drum und dran). Und: Je größer das Parlament, um so ineffektiver wird es! Da gab es zwar vom Verfassungsgericht das höchstrichterliche Urteil, dass die Überhangmandate nicht rechtens sind weil sie den Volkswillen verfälschen mit der Auflage das abzustellen, und was fällt unseren Abgeordneten dazu ein:

Sie erhöhen nochmals die Anzahl der Abgeordneten durch Schaffung von Ausgleichsmandaten zur Egalisierung der Überhangmandate, damit der Proportz wieder stimmt. (Wenn es um die eigenen Penunzen geht, herrscht wieder mal Eintracht.) Jetzt sind es schon über 700, die sich am Trog unter der Kuppel versammeln.

Zwei Meinungen - mit spitzer Feder auf den Punkt gebracht.

Spass mit XXL Seifenblasen

xxl seifenblasen

Faszinierender Spaß mit dem Fangen von Seifenblasen in der Kröpeliner Straße von Rostock. Foto: R. Hartig

Diese Jungs greifen lieber nach Seifenblasen, statt zum Smartphone. Jedenfalls ist das für ein paar Minuten so. Auch einige Ältere sind fasziniert. Einige bleiben in der Rostocker Einkaufsmeile stehen, schauen dem Treiben zu, machen Fotos oder wollen wissen, wie man Riesenseifenblasen zu Hause machen kann. Ob Kindergeburtstag, Hochzeit, Gartenfest oder im Altenheim, Seifenblasen, angefertigt aus einer XXL-Rezeptur, begeistern alle. Na denn man tau!

Rezept für XXL Seifenblasen (YouTube)

Warnow Ufer wird saniert

umweltskandal warnow rostock

Endspurt bei der Sanierung des Warnow-Ufers nördlich der Petribrücke in Rostock. Foto: R. Hartig

Wer in Rostock nördlich der Petribrücke mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs ist, kann die jahrzehntelang geduldeten Umweltsünden auf dem ehemaligen Betriebsgelände des VEB Bitumenverarbeitung, vormalig Riedelsche Dachpappenfabrik, mit der Nase erahnen. Es stinkt nach Teer und Benzin. Betroffen ist der Untergrund im ufernahen Bereich der Warnow. Auf dem Gelände wurden bis zur Wende unter anderem Dachpappen, Fugenvergussmasse und Dachanstriche hergestellt. Dabei kamen Teeröle und Bitumen zum Einsatz. Durch Havarien gelangten die Schadstoffe ins Erdreich. Die Sanierung der Altlast soll jetzt dauerhaft verhindern, dass Schadstoffe aus dem Boden über das Grundwasser in die Warnow gelangen. Bis Oktober 2017 werden fast 30 000 Kubikmeter Boden entsorgt und mit sauberen Erdreich wieder aufgefüllt. Kosten: 5 Millionen Euro, getragen vom Land. Unter Federführung eines Architekturbüros soll auf dem alten Industrie-Areal das so genannte „Campus Altkarlshof“ mit bis zu 130 Arbeitsplätzen entstehen, wo Ingenieure und Architekten gemeinsam neue Ideen für das Bauen entwickeln. Eröffnung des Campus laut Plan: 2019.

Grün kämpft um jede Stimme

wahlkampf in Rostock

Bundestagswahlkampf 2017 in Rostock: Claudia Schulz vom Landesvorstand Bündnis 90/Die Grünen MV im Gespräch mit Bürgern.

Endspurt im Bundestagswahlkampf heute in der Kröpeliner Straße in Rostock: Mit der symbolischen Kraft der Sonnenblume in der Hand kämpft Claudia Schulz vom Landesvorstand Bündnis 90/Die Grünen Mecklenburg-Vorpommern zusammen mit ihrem Team „um jede Stimme“. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern wollen sie die Weichen auf Zukunft stellen: Ökologisch, weltoffen und sozial. So sollen ab 2030 alle Neuwagen abgasfrei sein. Zum Thema Flüchtlinge heißt es im Wahlprogramm der Grünen: Das Sterben im Mittelmeer muß ein Ende haben. Die Mitglieder setzen sich für legale und sichere Fluchtwege nach Europa ein. Zugleich wollen sie die Fluchtursachen bekämpfen. Den Sozialstaat „sicher und zukunftsfest“ zu machen, ist mit konkreten Maßnahmen hinterlegt: das grüne Familienbudget, eine Million neue Sozialwohnungen, Wohngelderhöhung, die grüne Grundsicherung und weiteres mehr. Ziel der Grünen: Schutz vor Armut. Ein Leben in Würde. Umwelt und Gerechtigkeit. Es gibt offenkundig gute Gründe, Grün zu wählen. Doch die Wahl ist noch nicht entschieden. Fotos: R. Hartig

02 wahlkampf fc


WENDE daran noch denkst

wende 1989 rostock

Rückblick auf die friedliche Revolution 1989 in Rostock.

Anlässlich des 800-jährigen Stadtjubiläums 2018 entsteht aktuell unter dem Motto „Rostock. Meine Geschichte“ eine Ausstellung mit Erinnerungsstücken von Einwohnerinnen und Einwohnern. Ob meine Foto-Collage „WENDE DARAN NOCH DENKST“ - mein persönlicher Rückblick auf die friedliche Revolution 1989/90 in Rostock, von der Jury angenommen wird, ist noch offen. Immerhin sollen 100 Geschichten und 800 Objekte zur Historie der Hansestadt von Mai bis November 2018 auf fünf Etagen des Kröpeliner Tors zusammengetragen und präsentiert werden. 

LinkTipps

Rostock. Meine Geschichte

Die friedliche Revolution 1989 in Rostock

Fotoserie mit dem Song ES IST DIE ZEIT bei YouTube

Pfandsammler

pfand sammler

Rostocker Pfandsammler

Die Pfandsammler „gehören“ längst zum Rostocker Stadtbild, wie in vielen anderen Städten auch. In München wollte eine Rentnerin mit Pfandsammeln am Hauptbahnhof ihre Rente aufbessern, jetzt ist sie vorbestraft. Eine saftige Geldstrafe soll sie wegen Hausfriedensbruchs zahlen. Mehr dazu auf: tz München und change.org.

Home | Blog | Kontakt | Impressum © Roland Hartig 2017